Links

… zu Dokumenten und Seiten rund um das Thema Müttersterblichkeit

Die SDG – Sustainable Development Goals – wurden 2015 von den Vereinten Nationen beschlossen und haben u.a. zum Ziel bis zum Jahr 2030 Armut in jeder Form und überall zu beenden. Mehr Infotmationen zu den 17 Oberzielen der Agenda 2030 finden Sie hier:
https://sustainabledevelopment.un.org/sdgs

Die Millennium Development Goals wurden im Jahr 2000 von 189 Regierungen verabschiedet, um durch gemeinsame Anstrengungen Armut und der ihr zugrunde liegenden Ursachen bis zum Jahr 2015 zu beseitigen:
www.un.org/millenniumgoals

Inwieweit die Millennium Development Goals (2000-2015) erreicht worden sind, erfahren Sie in diesem Bericht der Vereinten Nationen:
http://www.un.org/depts/german/millennium/MDG%20Report%202015%20German.pdf

1994 wurde bei der Internationalen Konferenz zu Bevölkerung und Entwicklung (ICPD) das “Programme of Action” verabschiedet. Die Verbesserung der reproduktiven Gesundheit, also auch der Müttergesundheit, sowie die Ermächtigung von Frauen und Mädchen spielen in diesem Programm eine zentrale Rolle:
www.unfpa.org/public/icpd

Der Weltbevölkerungsbericht vom United Nations Population Fund (UNFPA) analysiert die Bevölkerungsentwicklung und die Verbesserung der reproduktiven Gesundheit; jährlich unter einem anderen Aspekt. 2013 beschäftigt sich der Bericht mit dem Thema Teenagerschwangerschaften: „Motherhood in Childhood. Facing the challenge of adolescent pregnancy”:
www.unfpa.org/swp

Österreichweite Plattform auf Initiative der zum Nationalrat Abgeordneten Petra Bayr im Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung
http://www.stopfgm.net

Die Seite www.makewomenmatter.org gibt zusätzliche Infos über verschiedene Situationen von Müttern in Ländern des Globalen Südens. Hier gibt es auch Videos der Kampagne zum Thema reproduktive Rechte.

Das Video „girl effect“ erläutert, einfach dargestellt, die Wichtigkeit von Bildung für Mädchen http://www.girleffect.org/video

Auf der Seite der Österreichischen Gesellschaft für Familienplanung (OEGF) sind weiterführende Informationen zu Familienplanung und reproduktiver Gesundheit zu finden.

Bildungsmaterialien der Zeitschrift iz3w zum Thema reproduktive Rechte findet ihr hier.

Die Seite abortionfilms hat eine umfangreiche Filmsammlung rund um ungewollte Schwangerschaft und Abtreibung.

Mehr Infos zu den Mutternachts- Filmen:

An episode in the life of an iron picker

Dead Mums don´t cry